MonatApril 2020

„ICH VERLASS DICH NICHT!“

„ICH VERLASS DICH NICHT!“ – Punkt11-Gottesdienst, am Sonntag: fällt aus … Das Beste daraus, die Musik: kommt zu euch nach Haus! Der 3-Minuten-Gottesdienst-Ersatzstoff wird an diesem Wochenende verabreicht durch Lena, Pauline und Daniel von unserer LightBand Unplugged (Text und Melodie von Tabea Hartmann). Wolfram, eigentlich der Bassist, macht den Kameramann:

„BLA, BLA, BLUBB: MACHT EUCH KEINE SORGEN!“ (GOTT)

Alternative Video-Predigt in sorgenvollen Zeiten …
Was bei Jesus auf den ersten Blick nach einer Kindergeschichte aussieht, ist bei seinen Gleichnissen auf den zweiten Blick immer eine weisheitliche Erzählung für Erwachsene. Das bemerkt man oftmals aber nicht schon beim ersten Hören, wenn man da noch an der oberflächlichen Handlung der Geschichte und den liebevollen Details hängt. Ermutigung und Ermunterung findet unsere Seele in solchen gleichnishaften Geschichten vor allem dann, wenn wir uns ihnen – vielleicht auch ein zweites Mal – zuwenden mit der spirituellen Frage: „Gott, was willst Du mir durch diese Geschichte ganz persönlich sagen?“
Die Antwort wird dann für jeden ganz unterschiedlich ausfallen. Durch die Geschichte, die Ipek und Olga am Donnerstag vordergründig für die Kinder aufgenommen haben, könnte Gott vielleicht auch zu uns Erwachsenen ganz tiefgründig und mit einem Augenzwinkern sagen: „Bla, bla, blubb: Macht euch keine Sorgen! Ich habe noch viel vor mit euch!“ (vgl. Die Bibel, Matthäus 6,25 ff.)

GLAUBEN ERLEBEN mit Diana Prinz

Alternativ-Predigt zu Ostern 2020 von Diana Prinz, die seit über 10 Jahren mit MS lebt und etwas davon zu sagen weiß, wie man in solchen Krisen-Herausforderungen den Glauben erleben kann:

Im Predigttext Römer 5,3ff. überträgt der Apostel Paulus das, was an Ostern bei Jesus passiert ist, auf die persönliche Existenz der Gläubigen in genau fünf Schritten, denen auch die Videopredigt folgt: 1. Leiden (Kreuz / MS), 2. geduldig ertragen, 3. und sich darin bewähren (bzw. Gott erfahren), der 4. Hoffnung schenkt, so dass am Ende 5. der Glaube (Jesu / Paulus‘ / Dianas) an die Gegenwart und Liebe Gottes bestätigt und vertieft wird.

Paulus schreibt: „Wir wissen: Durch Leiden lernen wir Geduld, durch Geduld kommt es zur Bewährung, durch Bewährung festigt sich die Hoffnung. Unsere Hoffnung aber wird uns nicht enttäuschen. Denn dass Gott uns liebt, ist uns unumstößlich gewiss.“ (Röm. 5,3 ff.)

Abendmahl zu Hause feiern – Wie’s geht? Wir zeigen’s euch!

Wer hätte gedacht …
… wie unglaublich gut ein Freudscher Versprecher bei den Einsetzungsworten die ganze Idee von Hausabendmahl auf den Punkt bringen würde: „Solches tut, sooft ihr’s KÖNNT …“
DANKE, Katrin!
Und dann ist nochwas passiert, das beim Abendmahl eigentlich gar nicht sein darf: Es hat offenbar Spaß gemacht … (sieht man aber erst so richtig im Outtake-Abspann)

Die in unserem Video-Tutorial verwendete Abendmahlsliturgie gibt’s hier zum Download: http://theologo.org/wp-content/uploads/2020/04/Abendmahl-LiturgieTL.pdf

GUTE LAUNE in D-Dur: Orgeln, Glauben, Beten mit Pauline Bellmann

Von Pauline Bellmann kann man in dieser 5-Minuten-Alternativ-Kurzpredigt lernen:

  1. ORGELN macht gute Laune; sollte man aber nur lernen, wenn man wirklich Lust drauf hat.
  2. GLAUBEN kann das Leben bereichern und Halt in Krisenzeiten geben; es lohnt sich, den eigenen Stil für sich selbst zu suchen und zu finden.
  3. BETEN zu Gott kann man überall und ist wie ein Gespräch mit einem guten Freund; es hilft zum Beispiel, sich getragen und geborgen zu wissen.

Wenn Ihr Lust habt, Pauline mal zu einem CVJM-Freitagabend-Jugendgottesdienst nach Mannheim zu begleiten, dann klickt einfach hier:

© 2021 TheoLogo

Theme von Anders NorénNach oben ↑